zurück zur Übersicht
Antrag vom: 2. Dezember 2020
Teilweise offen

Verbesserungen für Menschen zu Fuß und Fahrrad, Ortsdurchfahrt Hechendorf

Verbesserungen

Download als PDF

Weitere Informationen im Ratsinfo-System

Der Unterpunkt a) zur Einrichtung von Zebrastreifen ist noch offen und wird mit dem Landratsamt geklärt. In der Gemeinderatssitzung vom 2.3.2021 haben wir diesen Punkt nochmals angesprochen.

Zu b) und c): Die Einrichtung einer festen Radaranlage ist laut Polizei Starnberg nur möglich, wenn es sich um einen „Unfallbrenn- oder Unfallgefahrenpunkt“ handelt, „wobei die Zahl der Verkehrsunfälle eine wesentliche Entscheidungsgrundlage ist“. Auch für eine Anordnung von Tempo 30 ist laut Auskunft vom Landratsamt „eine konkrete Verkehrsgefahr – eine im Vergleich zu anderen Ortsstraßen erhöhte Unfallhäufigkeit – hinreichend wahrscheinlich“ sein.

Dies können wir nicht nachvollziehen, da es an dieser Stelle bereits mehrere Unfälle gegeben hat. Bereits vor knapp 20 Jahren ist dort ein Kind angefahren worden und lag drei Monate im Koma. Wir fragen uns: Muss erst ein Mensch tödlich verunglücken, bevor gehandelt wird? Siehe dazu auch der Beitrag in der SZ vom 20.12.2020.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.