Gemeindeverwaltung ist Dienstleistung

Was bewegt Seefeld Magazin 400

e-Government auch in Seefeld

Die Mitarbeiter*innen der Gemeindeverwaltung sind die Schnittstelle zwischen den Bürger*innen und der politischen wie administrativen Verwaltung. Ihre zahlreichen Aufgaben erfordern eine hohe fachliche Kompetenz auf der einen Seite. Auf der anderen Seite haben die meisten Mitarbeiter*innen regelmäßig Kontakt zu „Kund*innen“, d.h. Bürger*innen aus dem gesamten Gemeindegebiet, die mit Bauanträgen, Wünschen nach neuen Personalausweisen, Fragen zur Hundesteuer und ähnlichem zu ihnen kommen.

Im Zeitalter des Internet lassen sich viele dieser Aufgaben elektronisch unterstützt bearbeiten. Dies bietet den Bürger*innen den Vorteil, nicht wegen jeder Kleinigkeit die Büros der Gemeindeverwaltung aufsuchen zu müssen.
Wir wollen daran mitwirken, dass Prozesse, die jetzt schon von anderen Gemeinden in Bayern auf elektronischem Wege abgewickelt werden können, in der Gemeinde Seefeld für die Bürger*innen auch bequem von Zuhause aus vorgenommen werden können.

Zusätzlich möchten wir die vorhandenen und noch ungenutzten Fördermittel für die Einrichtung öffentlicher WLAN-Infrastruktur in Verwaltungsgebäuden und an öffentlichen Plätzen im Gemeindegebiet nutzen um den Bürger*innen kostenlose Internetzugänge zur Verfügung zu stellen. Zum Beispiel könnte damit die Aufenthaltsqualität rund um das alte Seefelder Rathaus gesteigert werden.

Nikolas A. Rathert
44, Hechendorf, zwei Kinder, Diplom-Berufspädagoge
Ich engagiere mich als Fachberatung im Fröbel-Kindergarten in Hechendorf. Ich stehe für authentische, menschentaugliche Politik unter dem Primat der Nachhaltigkeit.

Diesen Artikel teilen:

WhatsApp

Verwandte Artikel